Kurzporträt

 

Das Mittelzentrum Landau a. d. Isar hat über 13.000 Einwohner. Die Stadt wurde 1224 vom Wittelsbacher Herzog Ludwig dem Kelheimer gegründet.
Sie zählt zu den ältesten Städten Niederbayerns.


Die Altstadt von Landau liegt exponiert auf einem Hügel am Unterlauf der Isar. Sie wird dominiert von einer der größten Kirchen Niederbayerns, der barocken Stadtpfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt, und dem aus dem 13. Jahrhundert stammenden Herzogssitz, dem "Kastenhof". Im Kastenhof befindet sich seit 1995 das Niederbayerische Archäologiemuseum, dessen museums-pädagogisches Konzept als eines der modernsten Bayerns zählt.

 

Der Charme einer niederbayerischen Kleinstadt mit ihrer hohen Wohn- und Lebensqualität und das wirtschaftlich solide Umfeld machen Landau zu einem attraktiven Wohn- und Wirtschaftsstandort.
Traditionsbewußtsein und Aufgeschlossenheit sind seit jeher die Grundlage für die gesunde Entwicklung der Stadtgemeinde. Landau ist bekannt für ein vielschichtiges gesellschaftliches und kulturelles Leben.
Die Stadt Landau a.d. Isar verfügt über alle wichtigen Infrastruktureinrichtungen:

Schulen: Grund- und Hauptschule, Realschule, Gymnasium, Montessorischule, Berufsschule, Berufsaufbauschule, Sonderpädagogisches Förderzentrum, Lebenshilfe-Schule (Privates Förderzentrum Förderschwerpunkt geistige Entwicklung)

Sport- und Freizeiteinrichtungen: Dreifachsporthalle, Tennishalle, Tennisfreiplätze, Freibad, Hallenbad, Fußball- und Leichtathletikstadion, Asphaltstockbahnen, Schießsportanlagen und mehrere Golfplätze

Kulturelle Einrichtungen: Kulturzentrum Kastenhof, Stadthalle, Niederbayerisches Archäologiemuseum, Heimatmuseum, Städtische Musikschule, sowie Volkshochschule.

Landau a.d. Isar - eine Stadt zum Leben, Arbeiten und Einkaufen!

 

Top

Arthur-Piechler-Orgelettbewerb | Info@arthur-piechler-wettbewerb.de