Teilnahmebedingungen

1.      Teilnehmen können Organistinnen/Organisten aller Nationen, die bis zum 31.12. 201X das 38. Lebensjahr nicht vollendet haben, also nach dem 1. Januar 197X geboren wurden.

2.      Der Wettbewerb findet vom XX.XX. - XX.XX.201X in Stadtpfarrkirche St. Maria, Landau a. d. Isar statt.

3.      Anmeldeschluss ist der XX.XX.201X. Die Anmeldung ist per Post einzureichen. Weitere Informationen zur Anmeldung unter Anmeldungshinweise.

4.      Der Orgel-Wettbewerb ist ein geschlossener Wettbewerb. Nach Ablauf der Anmeldefrist wird die Teilnehmerliste anhand der ersten neun eingegangenen Bewerbungen erstellt. Bei Absage von Kandidaten werden Teilnehmer nachnominiert.

5.      Den Bewerbern wird ab dem XX.XX.201X mitgeteilt, ob sie zum Wettbewerb zugelassen sind.

6.      Die Teilnahmegebühr von € 80,– ist innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der Zulassungsbestätigung „spesenfrei für den Empfänger“ zu überweisen an:

       Kath. Pfarrkirchenstiftung St. Maria,

                BLZ: 742 500 00, Kto-.Nr.: 40473142,

               Verwendungszweck: Orgelwettbewerb 201x

               (IBAN: DE 53742500000040473142     BIC: BYLADEM1SRG).

        Voraussetzung für die endgültige Zulassung zum Wettbewerb ist der Erhalt der Teilnahmegebühr von € 80,– auf das oben genannte Konto. Eine Rückerstattung ist grundsätzlich nicht möglich.

7.      Die Kosten für Reise und Unterkunft trägt der Teilnehmer. Günstige Übernachtungsmöglichkeiten können Sie unter Landau/Übernachtung entnehmen.

8.      Die Wettbewerbsteilnehmer bzw. -teilnehmerinnen werden ersucht, sich nach ihrem Eintreffen in Landau a. d. Isar im Wettbewerbsbüro (Pfarrbüro St. Maria gegenüber der Kirche) zu melden um danach ihre Übezeit in der Kirche wahrnehmen zu können. Die Übezeiten für den ersten Wettbewerbsdurchgang werden den Teilnehmern im Voraus im Zuge der Anmeldebestätigung von der Wettbewerbsleitung mitgeteilt.

9.      Der Wettbewerb besteht aus zwei Runden. Die Entscheidungen der Jury werden in einer nicht öffentlichen Sitzung getroffen. Sie sind unanfechtbar und endgültig. Alle Runden sind für Zuhörer öffentlich.

10.  Die Reihenfolge der Teilnehmer bestimmt das Los. Zuspätkommende werden von der Teilnahme ausgeschlossen.

11. Jeder Teilnehmer muß alle Registrierungen selbst erstellen, d. h. es ist nicht gestattet, daß ein Teilnehmer Setzer eines anderen Teilnehmers benutzt.

12. Der Wettbewerb kann teilweise aufgezeichnet und von der Presse fotografiert werden. In diesem Falle verzichten die Teilnehmer auf alle im Zusammenhang damit stehenden Rechte und Honorare.

13. Die Jury ist nicht verpflichtet, Preise zu vergeben. Die Preise können nicht geteilt, aber doppelt vergeben werden, wobei die insgesamt zur Verfügung stehende Preissumme nicht überschritten werden darf. Die Entscheidungen der Jury sind unanfechtbar.

14.  Jeder Preisträger bzw. jede Preisträgerin ist verpflichtet beim Preisträgerkonzert, das gegebenenfalls aufgezeichnet wird, unentgeltlich mitzuwirken und die von der Jury ausgewählten Werke zu spielen.

15.  Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

16.  Mit der Anmeldung erkennt jeder Wettbewerbsteilnehmer die Bedingungen an.

17.  Änderungen vorbehalten.

Top

Arthur-Piechler-Orgelettbewerb | Info@arthur-piechler-wettbewerb.de